Rettungssystem HABETaS®

Rettung aus großen Tiefen

Moderne Sicherheitskonzepte machen einen Havariefall, bei dem ein U-Boot nicht aus eigener Kraft an die Wasseroberfläche zurückgelangen kann, äußerst unwahrscheinlich. Dennoch fordern Marinen durchaus Lösungen, die es auch der Besatzung eines auf Grund liegenden Bootes ermöglichen, sich ohne externe Hilfe an die Wasseroberfläche zu retten.

Bisherige Systeme für den Tower Escape ("Free Ascent") ermöglichen ein Verlassen bis zu 180 Metern Tiefe, mit HABETaS® ist ein Ausstieg aus wesentlich größeren Tiefen möglich. Interne Analysen der ThyssenKrupp Marine Systems zeigen auf, dass U-Boot- Rettung aus einer Tiefe von ca. 250m durchführbar ist. HABETaS® wurde in unterschiedlichsten Tiefenbereichen (280m bis 540m) und Testanlagen unbemannt  erfolgreich getestet.
Der limitierende Faktor ist nicht länger die Technik, sondern der menschliche Körper.

Das HABETaS®-Team

Im HABETaS®-Team  arbeiten zwei Unternehmen mit folgenden Aufgaben zusammen:
ThyssenKrupp Marine Systems ist für die Integration von HABETaS® in das Gesamtsystem „U-Boot“ sowie für Marketing & Vertrieb verantwortlich.
Das britische Unternehmen Advanced Marine Innovation Technology Subsea (AMITS) entwickelt und fertigt die komplexe HABETaS®-Ventiltechnologie.

Der Begriff “HABETaS®” steht für die Initialen der drei Partner, die ursprünglich die Entwicklung dieses Rettungssystems begannen und für die Technologie, die sie nutzten: HDW AMITS BfA Escape Technology advanced SPES (Submarine Personal Escape Suit).

HABETaS®: NATO erprobt

Die zielstrebigen Entwicklungsarbeiten haben bereits zu einem internationalen Verkaufserfolg geführt: Die Königliche Niederländische Marine hat sich für den Einbau von Systemen in den Rettungsschächten an Bord ihrer U-Boote der WALRUS-Klasse entschieden. Der Auftrag umfasst die Bereitstellung der Hardware, die Integration der Systeme und logistische Belange. Des Weiteren ist  HABETaS® das Standard Tower Escape System der ThyssenKrupp Marine Systems für aktuelle und zukünftige U-Boot Neubauprogramme.

HABETaS® kann sowohl bei Neubauvorhaben, als auch als Refit in bestehende U-Boote integriert werden, unabhängig davon, ob die U-Boote von der ThyssenKrupp Marine Systems oder von anderen Werften gebaut wurden.