Einsatzgruppenversorger BERLIN-Klasse

Die Einsatzgruppenversorger (EGV) der BERLIN-Klasse sind "Warenhäuser auf See". Sie stellen die Versorgung von Schiffen und Verbänden im weltweiten Einsatz sicher. Ihre Fähigkeiten umfassen die Seeversorgung von anderen Einheiten mit Munition, Versorgungsgütern und Kraftstoffen. Dieses kann sowohl über die eingebauten Versorgungsmasten als auch mit den eingeschifften Hubschraubern (Vertical Replenishment – VERTREP) durchgeführt werden.

Für die logistische Unterstützung von Verbänden im Einsatzgebiet können bis zu 74 TEU Container gestaut werden. Für die Be- und Entladung der Container und anderen Gütern sind zwei Deckskräne (2 x 24t SWL) vorhanden. Für zwei eingeschiffte Hubschrauber der 10 t-Klasse sind alle für den Betrieb und die Wartung notwendigen Werkstätten vorhanden.

Der EGV ist zur Aufnahme eines containerisierten Hospitals mit 49 Betten, inklusive vier Intensivbetten, vorbereitet. Zur Behandlung schwerstverletzter Personen sind mehrere Operationssäle vorhanden. Damit ist die BERLIN-Klasse auch für Evakuierungsmaßnahmen und medizinische Betreuung in Katastrophenfällen geeignet. Zum Eigenschutz ist das Schiff mit vier Marineleichtgeschützen und Fliegerfäusten ausgerüstet.

Technische Daten

Abmessungen

 
Länge ü.a.

173,7 m

Breite max. 24,0 m
Verdrängung

19.850 t

Geschwindigkeit 20 kn
Reichweite

10.000 nm/14 kn

Antrieb

 
   
Diesel  2
CPPs  2
Bugstrahlruder  1

Besatzung

 
Stammbesatzung 239

Hubschrauber

 

10 t

 2